BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

Unsere Sportlerin des Jahres 2018 ist eine unglaublich ehrgeizige Athletin, ob im Training oder im Wettkampf. Sie gab sich nie mit nur guten Leistungen zufrieden - nein: sie war nur dann mit sich zufrieden, wenn sie Ihre eigenen Bestleistungen noch weiter steigern konnte. Bis auf wenige Ausnahmen nahm sie immer an allen Trainingsstunden teil.

Die Sportlerin des Jahres 2018 konnte im abgelaufenen Sportjahr insgesamt 13 Kreismeistertitel erringen:

In der Wintersaison (also in der Halle bzw. außerhalb des Stadions):

  • Hallendreikampf: 1131 Punkte
  • 35m Hürden: 6,3s
  • 4 x 1 Runde-Staffel: 11:09,9min

In der Sommersaison:

  • Speerwurf: 20,65m
  • Kugelstoßen: 6,66m
  • Diskuswurf: 16,09m
  • Blockwettkampf Sprint/Sprung: 2065 Punkte
  • 75m: 11,46s
  • 60m Hürden: 11,91s
  • Vierkampf: 1731 Punkte
  • Weitsprung: 4,12m
  • Hochsprung: 1,44m
  • Stabhochsprung: 1,90m

Darüber hinaus wurde sie mittelfränkische Vizemeisterin im Blockwettkampf Sprint/Sprung, also im Mehrkampf mit den Disziplinen 75 m, 60 m Hürden, Weitsprung, Hochsprung und Speerwurf mit 2064 Punkten.

Schließlich wurde sie mittelfränkische Meisterin und nordbayerische Meisterin im Stabhochsprung mit 1,70 m. Diese Leistung ist auch gleich neuer Vereinsrekord.

Mit ihren Leistungen im Vierkampf (1731 Punkte) und im Dreikampf (1287 Punkte) stellte sie zwei neue Kreisrekorde in ihrer Altersklasse auf.

Unsere vielseitige Allround-Sportlerin des Jahres kommt aus der Leichtathletikabteilung und heißt Leonie Schinko.

P1030134 Sportlerin