BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

IMG 2300

Bericht von den mittelfränkischen Blockwettkampfmeisterschaften 2019
am 11.05.2019 in Dinkelsbühlmittelfränkischen Blockwettkampfmeisterschaften 2019

>> Bericht unterhalb der Bilder >>

Die Leichtathletikabteilung war auch 2019 Ausrichter der mittelfränkischen Blockwettkampfmeisterschaften für die U 16.

Großen Dank an Martin Görgler, der über 50 Kampfrichter und Helfer aktivierte damit diese Veranstaltung wieder problemlos abgewickelt werden konnte.
Eine halbstündige Unterbrechung gab es wegen einem heftigen Hagelschauer
und die Siegerehrung musste bei Halbzeit wegen Starkregen in die Halle verlegt werden.

Vielen, vielen Dank an Martin mit all‘ seinen Helfer/innen!

Besonderen Dank auch an Bernhard Rieck im Wettkampfbüro, Kai Hammer bei der Zeitnahme und Starter Wolfgang Rieck.

Insgesamt 78 Schülerinnen und Schüler lieferten sich packende Wettkämpfe.
100 Meter, Weitsprung und 80 Meter Hürden wurden in jedem Block gefordert.
Im Block Sprint/Sprung, kamen Speer und Hochsprung; im Block Lauf, Ball und 200 Meter; im Block Wurf, Kugel und Diskus dazu.

Valentin Schenk konnte seinen im Vorjahr errungenen Titel im Block Sprint Sprung auch in der M 15 erringen. Er setzte sich mit hervorragenden 2628 Punkten knapp gegen seinen härtesten Konkurrenten Lukas Kleinschrodt aus Ansbach durch.
Über 100m lief er sehr gute 12,35 Sekunden, im Weitsprung steigerte er sich auf 5,20 Meter,
Im Hochsprung blieb die Latte bei 1,62 Meter liegen, über die 80 Meter Hürden blieb die Uhr bei 12,40 Sekunden stehen und der Speer landete bei 29,65 Meter.
Herzlichen Glückwunsch.
In der W 14 war Hannah Proff die einzige Starterin der Leichtathletikabteilung.
Mit sehr guten 2277 Punkten belegte sie den 4 Platz im Block Sprint/Sprung in Mittelfranken.
Stark ihre 12,85 Sekunden über die 80 Meter Hürden und 4,70  Meter im Weitsprung.
Die 100 Meter lief sie in 13,59 Sekunden, warf den Speer 17,95 Meter weit und blieb im Hochsprung mit 1,23 Meter etwas unter ihren Möglichkeiten.

In diesem Rahmen konnte erstmals auch die U 14 Punkte in diesem anspruchsvollen Wettkampf sammeln. Für die Teilnehmer aus dem Kreis Ansbach galt dieser Wettkampf als Kreismeisterschaft. Leider war die Resonanz aus dem Kreis in dieser Altersklasse sehr enttäuschend.

Sportlerin des Jahres 2018, Leonie Schinko, wurde in der W 13 mit sehr guten 2364 Punkten Kreismeisterin im Block Sprint/Sprung.
Das Mehrkampftalent lief die 75 Meter in 10,74 Sekunden, die 60 Meter Hürden in 10,46 Sekunden, sprang 4,44 Meter weit , 1,47 Meter hoch und warf den 400g Speer 20,65 Meter.
Ihre Vereinskameradin Amelie Bößendörfer konnte sich bei ihrem 10. Platz vor allem über tolle 1,29 Meter im Hochsprung freuen.

Jonas Schmid kam im Block Lauf auf Rang 5 mit 1424 Punkten.
Er sammelte über 800 Meter in 2:53,38 Minuten die meisten Punkte.

Nele Görgler startete im Block Lauf und wurde als einzige Teilnehmerin aus dem Kreis Ansbach mit 1490 Punkten Dritte.